Deutscher Mieterbund
Landesverband Schleswig-Holstein

Kiel, den 10.01.2017

Betriebskostenabrechnung

Mieter müssen nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes Landesverband Schleswig-Holstein e.V. spätestens 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraums ihre Heizkosten- bzw. Betriebskostenabrechnung erhalten haben.

Berlin, 14. Dezember 2016 

Mieterbund-Direktor Lukas Siebenkotten:  

BGH bestätigt bisherige Rechtsprechung zum Eigenbedarf einer BGB-Gesellschaft und ändert Rechtsprechung, wenn eine Alternativwohnung im Haus leersteht

Mieterbund: Zwei Ohrfeigen für den Mieterschutz


(dmb) „Das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH VIII ZR 232/15) ist eine doppelte Ohrfeige für Mieter in Deutschland. Der Kündigungsschutz bei Eigenbedarfskündigungen des Vermieters wird aufgeweicht“, kommentierte der Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, die heutige Entscheidung der Karlsruher Richter. „Jetzt ist der Gesetzgeber gefragt. Er muss eine eventuell bestehende Regelungslücke schließen, das Kündigungsrisiko für Mieter einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts minimieren und klarstellen, dass Eigenbedarfskündigungen unwirksam sind, wenn der Vermieter eine leerstehende Wohnung in seinem Haus den gekündigten Mietern nicht als Alternative anbietet.“

Kiel, den 02.11.2016

Heizspiegel 2016 für Deutschland
Unterschiede bei Heizkosten für Erdgas, Öl und Fernwärme


Preisrückgang: geringere Heizkosten bei ölbeheizten Häusern
Prognose: Verbraucher müssen 2016 vermutlich weniger zahlen
Berechnung: Heizspiegel berücksichtigt jetzt auch Alter des Gebäudes
Mieterbund Schleswig-Holstein: eher höhere Kosten durch geografische Lage vermutet


Der Deutsche Mieterbund und co2online haben heute zum 12. Mal einen bundesweiten Heizspiegel vorgelegt. Die durchschnittlichen Heizkosten haben sich danach im vergangenen Jahr in Deutschland uneinheitlich entwickelt.

Kiel, den 30.11.2016

Weihnachtsschmuck, Lichterketten und Nikoläuse

Mieter haben das Recht, die eigene Wohnung, Fenster und Balkone in der Vorweihnachtszeit nach ihrem Geschmack und ihrer Fantasie zu dekorieren. Auch Lichterketten gehören nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes Landesverband Schleswig-Holstein dazu. Inzwischen ist es weit verbreitete Sitte, in der Zeit vor und nach Weihnachten Fenster und Balkone mit elektrischer Beleuchtung zu schmücken. Trotzdem sind außerhalb der eigenen Wohnung der Fantasie- und Dekorationslust Grenzen gesetzt. Der Weihnachtsschmuck, die Lichterketten, die illuminierten Rentiere, Weihnachtsmänner oder Nikoläuse müssen richtig gesichert sein, so dass sie auch bei Wind und Sturm nicht abstürzen und Passanten gefährden können.

Kiel, den 25.10.2016

Keine Fotos in Mieterwohnung

Gegen den Willen des Mieters darf in seiner Wohnung nicht fotografiert werden, teilt der Deutsche Mieterbund Landesverband Schleswig-Holstein mit und berief sich dabei auf eine einhellige Rechtsprechung (LG Frankenthal 2 S 218/09; AG Berlin-Schöneberg 15/11 C 592/03; AG Frankfurt 33 C 2515/97-67).