Deutscher Mieterbund
Landesverband Schleswig-Holstein

Kiel, den 13.11.2018

Mieterbund Schleswig-Holstein: Immobilienatlas zeigt dramatische Entwicklungen!

Die ungebremste Preisentwicklung auf dem Mietwohnungsmarkt spiegelt sich in der aktuellen Veröffentlichung „LBS Immobilienatlas“ wider.

Kiel, den 30.10.2018

Heizsaison – Vermieter verantwortlich für Wärme

Jetzt im Herbst hat die Heizsaison begonnen. Normalerweise werden die Heizungen nicht das ganze Jahr betrieben, deshalb ist in vielen Mietverträgen eine Heizperiode festgelegt, die üblicherweise zum 1. Oktober beginnt. Nach Auskunft des DMB Landesverband Schleswig-Holstein ist der Vermieter spätestens ab dieser Zeit zum Heizen verpflichtet.

Kiel, den 16.10.2018

Aus Fehlern lernen:
Neue kommunale Wohnungsbaugesellschaft für Kiel

20 Jahre ist es her, dass die Landeshauptstadt ihre kommunale Wohnungsbaugesellschaft gegen den Protest des Kieler Mietervereins verkauft hat. "Wir verkaufen nur an einen seriösen Investor" tönte der damalige Oberbürgermeister Norbert Gansel. Mieter müssten sich keine Sorgen machen. Das Ergebnis: Nach mehrfachen Weiterverkäufen gehören die rund 12.000 KWG-Wohnungen heute dem Finanzinvestor Vonovia. Der Kieler Mieterverein registriert jede Menge Ärger von Vonovia-Mietern um Mieterhöhungen, Betriebskostenabrechnungen, Modernisierungen …

Kiel, den 25.10.2018

Mieterbund Schleswig-Holstein kritisiert Innen- und Rechtsausschuss des Landtages

Der Mieterbund Schleswig-Holstein kritisiert die Ablehnung eines Gesetzentwurfes für ein Wohnraumschutzgesetz durch den Innen- und Rechtsausschuss des Landtages, der mit den Stimmen der Jamaika-Koalition Anträge der Fraktionen von SSW und SPD zurückgewiesen hat.

Kiel, den 27.09.2018

Schönheitsreparaturen

Nach dem Gesetz ist der Vermieter zur Durchführung von Schönheitsreparaturen, das heißt zu Tapezier- und Anstreicharbeiten in der Mietwohnung verpflichtet. Die gesetzliche Regelung ist aber nicht zwingend. Deshalb enthalten fast alle Mietverträge Bestimmungen, die den Mieter zu Renovierungsarbeiten während der Mietzeit oder beim Auszug verpflichten. Viele dieser Vertragsklauseln sind nach Angaben des Deutschen Mieterbundes Landesverband Schleswig-Holstein e.V. unwirksam. Folge ist, dass Mieter nicht Streichen und Tapezieren oder Renovierungskosten zahlen müssen. Der Bundesgerichtshof hat beispielsweise entschieden: